Kalorienumsatz einfach steigern

Wenn es um das Thema Grundumsatz geht, gehen die Meinungen oft stark auseinander. Die einen meinen ihr Grundumsatz sei "eingeschlafen", die anderen versuchen mit Krafttraining, Detoxkuren oder sonstigen Präparaten ihren Energiebedarf zu erhöhen. Einigkeit besteht aber darüber, was die wohl einfachste und effizienteste Methode ist, den Kalorienumsatz signifikant zu steigern und einen nachhaltigen Gewichtsverlust herbeizuführen. 

Grundumsatz und Leistungsumsatz

Der Grundumsatz ist die Kalorienmenge, die unser Körper im Ruhezustand verbraucht. Die Organe benötigen eine gewisse Menge an Energie, welche demnach zugeführt werden sollte, um alle Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Als Leistungsumsatz wird dagegen der Gesamtkalorienverbrauch über den Tag zusammengefasst. Dieser beinhaltet neben dem Grundumsatz auch sportliche Aktivitäten.

 

Natürlich ist es nicht für jeden von uns möglich täglich 1 h joggen zu gehen, nur um den Kalorienumsatz zu steigern. Den meisten fehlt schlichtweg die Zeit oder auch die Lust, jeden Tag sportlich aktiv zu werden. Doch das ist gar nicht notwendig. Viele Studien haben bereits gezeigt, dass eine der wirkungsvollsten Methoden zur Gewichtsreduktion die sogenannte „NEAT“ ist. 

NEAT

NEAT steht für „non-exercise activity thermogenesis“, also die Thermogenese/Wärmebildung aus Aktivitäten, welche sich nicht aus Sport zusammensetzen. Hierunter fallen alltägliche Aktivitäten wie Stehen und Gehen. In unserem digitalen Zeitalter ist körperliche Aktivität von den meisten Arbeitsplätzen verschwunden. Auch durch die unterschiedlichen Transportmöglichkeiten, sind wir nicht mehr verpflichtet zum Arbeitsplatz zu gehen. 

 

 

Wir stehen morgens auf, setzen uns ins Auto, setzen uns ins Büro, setzen uns abends wieder ins Auto und dann vor den Fernseher. Ein ganz typischer Tagesablauf. Man sieht sehr deutlich, dass hier nicht mehr viel Platz für NEAT bleibt. Gehen und Stehen sind Fremdwörter geworden, welche man sich jedoch schleunigst wieder aneignen sollte, wenn es um die Themen Abnehmen, natürliche Körperhaltung und gesunder Lebensstil geht. 

Alltagsbewegungen als Schlüssel zum Erfolg

In Experimenten konnten Wissenschaftler zeigen, dass durch alltägliche Bewegungen der tägliche Kalorienumsatz um durchschnittlich 350 kcal erhöht wurde. In einigen Studien wurden sogar Werte von bis zu 700 kcal gemessen.[1] Die einfachste Methode für diese Steigerung war der Wechsel von einer sitzenden Position hin zum Stehen und mehr spontane Bewegungen ("zappeln"). 

Was bedeutet das jetzt für dich? Hier ein paar einfache Tipps, um deinen Kalorienumsatz zu steigern.

 

  1. Fahrrad statt Auto: Wenn der Arbeitgeber nicht allzu weit weg ist, sollte man (zumindest bei gutem Wetter) lieber zum Fahrrad greifen, statt mit dem Auto, Bus oder Bahn zu fahren (geht in der Stadt übrigens auch viel schneller). 
  2. Treppe statt Aufzug: Dein Büro ist im 3. Stockwerk? Dann nimm heute doch einfach mal die Treppe statt dem Aufzug. Dasselbe gilt für die U-Bahnhöfe. Lass die Rolltreppe den Menschen, die Probleme mit ihren Gelenken habe. Du hast Beine und Beine sind zum da um benutzt zu werden.
  3. Stehen statt Sitzen: Bei vielen Arbeitgebern ist es mittlerweile angekommen, dass stundenlanges Sitzen im Büro auf lange Sicht nicht gut für die Gesundheit ist. Sie haben daher vereinzelt schon höhenverstellbare Tische angeschafft, welche zum Stehen animieren sollen. Probier’s doch mal aus und versuche zumindest 60 – 90 min deine Position zwischen Sitzen und Stehen zu variieren.
  4. Gehen statt Fahren: Und auch im Alltag solltest du kurze Strecken der Gemütlichkeit halber nicht mit dem Auto zurücklegen, sondern lieber zu Fuß. Insbesondere Lebensmitteleinkäufe kann man gut in einem großen Rucksack zu Fuß oder mit dem Fahrrad nach Hause transportieren.
  5. Freiluft statt TV: Wenn du dir dann endlich deinen Feierabend verdient hast, wirf dich nicht direkt auf die Couch. Nutze deine Zeit sinnvoll und gehe z.B. öfters raus. Ein Abendspaziergang durch den Ort ist definitiv besser für dein Gewicht, als mit Chips und Cola vor dem Fernseher zu sitzen. 

 

 

 

 

 

Literaturverzeichnis

[1] Ravussin, Eric. "A NEAT way to control weight?." Science307.5709 (2005): 530-531.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.